Pflan­zen­heil­kun­de in der Eppen­dor­fer Gesundheitspraxis 

Pflanzenheilkunde in der Eppendorfer Gesundheitspraxis

Mit Hil­fe der Pflan­zen­heil­kun­de oder Phytotherapie

Cup of her­bal tea with wild flowers and various herbs / Alex­an­der Raths

Dazu wer­den in der Pflan­zen­heil­kun­de fri­sche oder getrock­ne­te Pflan­zen oder Pflan­zen­tei­le zur Zube­rei­tun­gen als Tee, Extrakt oder Pul­ver genutzt. Bei den Anwen­dun­gen der Pflan­zen­heil­kun­de ent­ste­hen wesent­lich weni­ger Neben­wir­kun­gen als bei syn­the­tisch her­ge­stell­ten Arz­nei­mit­teln. Die Wirk­stof­fe vie­ler Pflan­zen sind heu­te noch Grund­la­ge für die Her­stel­lung von Medikamenten.
Die Pflan­zen­heil­kun­de wird über Jahr­tau­sen­de in allen Kul­tu­ren welt­weit ange­wandt. Bekann­te Per­sön­lich­kei­ten wie Hip­po­kra­tes, Para­cel­sus, Hil­de­gard von Bin­gen oder der Pfar­rer Kneipp set­zen sich inten­siv mit der Pflan­zen­heil­kun­de auseinander.
Die Wirk­sam­keit der Heil­pflan­zen wird durch die kom­ple­xe Zusam­men­set­zung von Vit­ami­nen, Mine­ral­stof­fen, äthe­ri­schen Ölen etc. bestimmt.

In der Eppen­dor­fer Gesund­heits­pra­xis bera­te ich Sie gern zu:

  • Vital­pil­zen
  • Mikro­nähr­stof­fe
  • Pflan­zen und Kräuter

Wie wird die Phy­to­the­ra­pie angewandt?

  • Anwen­dung zur Vor­sor­ge und zur beglei­ten­den Unter­stüt­zung bei Beschwerden

  • kann Befind­lich­keits­stö­run­gen mindern

  • zur Ver­bes­se­rung Ihres All­ge­mein­be­fin­dens bei aku­ten bis chro­ni­schen Beschwerden 

  • dient als Rezep­te für Tees, Bäder, Umschlä­ge, Sal­ben und Tikturen 

Johanniskraut Eppendorfer Gesundheitspraxis

Eppen­dor­fer Gesund­heits­pra­xis: Gesund­heits­tipp von Gabrie­le Giersch Johan­nis­kraut – Hyper­si­cum per­fo­ra­tum | Ech­tes Tüp­fel­jo­han­nis­kraut Schon seit uralter Zeit ist das Johan­nis­kraut mit der Som­mer­son­nen­wen­de, dem Johan­nis­tag (21. Juni ) in Ver­bin­dung. Zu die­ser Zeit ent­fal­tet es sei­ne leuch­tend gel­ben Blü­ten, durch­drun­gen von der Wär­me und lich­ten Kraft der Son­ne. Kaum eine ande­re Pflan­ze wur­de in der Vergangenheit […]

Sam­meln Sie Heil­kräu­ter – unse­re “grü­ne Medi­zin” In der letz­ten Zeit bin ich des Öfte­ren beim Sam­meln von Pflan­zen von Pas­san­ten ange­spro­chen wor­den, was ich denn mit den Pflan­zen mache. Auch Gesprä­che in mei­ner Pra­xis zei­gen mir immer wie­der, dass doch das Alte Heil­wis­sen um die grü­ne Medi­zin, wie ich sie nen­ne, oder auch Kräutermedizin […]

Kapuzinerkresse Gesundheitspraxis Eppendorf

Kapu­zi­ner­kres­se –Tro­paeo­lum majus Im Jah­re 2013 wur­de die Kapu­zi­ner­kres­se vom „Stu­di­en­kreis Ent­wick­lungs­ge­schich­te der Arz­nei­pflan­zen­kun­de“ der Uni­ver­si­tät Würz­burg zur Arz­nei­pflan­ze des Jah­res 2013 gewählt. Der Grund die­ser Aus­zeich­nung beruht auf der guten Wirk­sam­keit der in der Pflan­ze ent­hal­te­nen Senf­öle, wel­che nach­weis­lich zur Hem­mung und Ver­meh­rung von Bak­te­ri­en, Viren und Pil­zen ein­ge­setzt wer­den. Die­se posi­ti­ven Erkennt­nis­se der Erfahrungsmedizin […]

Hagebuttentee Eppendorfer Gesundheitspraxis

Vit­amin C – Lie­fe­rant für ein star­kes Immun­sys­tem „Ein Männ­lein steht im Wal­de“…., wer kennt es nicht, die­ses schö­ne Kin­der­lied. Gesam­melt wer­den die voll­rei­fen, roten Hage­but­ten im Spät­herbst. Sie sind die Früch­te der Hecken­ro­se. Zu fin­den ist die Hage­but­te an son­ni­gen Hän­gen, Böschun­gen oder Wald­rän­dern. Nur sel­ten wird Sie über 2,50m hoch. Die Äst­chen sind […]

Scharfgarbe Eppendorfer Gesundheitspraxis

Schaf­gar­be – Achil­lea mil­le­fo­li­um: blut­rei­ni­gend, blut­stil­lend, blut­bil­dend Es ist wohl das schöns­te Kom­pli­ment, was man einer Pflan­ze machen kann. Wohin wür­den die zar­ten fili­gra­nen Blät­ter bes­ser pas­sen als in das Gesicht der Göt­tin der Lie­be, der Schön­heit und des Anmut. Als Augen­baue der Venus wur­de die Schaf­gar­be schon in frü­he­ren Schrif­ten des Mit­tel­al­ters bezeich­net. Wenn Pflanzen […]

Die Heilkraft der Goldrute

Wenn man im August/September durch die Land­schaft fährt, fällt das leuch­ten­de gelb der kana­di­schen Gold­ru­te ins Auge. Tro­cke­ne Wäl­der, Ödland, Böschun­gen Wald­lich­tun­gen und son­ni­ge Plät­ze mag sie am liebs­ten. Von der Gold­ru­te gibt es ver­schie­de­ne Arten. Bei uns unver­wech­sel­bar zu fin­den ist die kana­di­sche Gold­ru­te (Soli­dar­go cana­den­sis). Sie ist eine Stau­de und ihre Wuchs­hö­he kann […]

Heilpflanze Nachtkerze Eppendorf Naturmedizin Freiberg

Die Gam­­­ma- Lin­o­len­säu­re der gemei­nen Nacht­ker­ze wir­ken beru­hi­gend, blut­rei­ni­gend, ent­span­nend, ent­zün­dungs­hem­mend, krampf­lö­send und hat damit vie­le posi­ti­ve Wir­kun­gen auf den gesam­ten Kör­per. Die Nacht­ker­ze bekannt aus der frü­hen Heil­kun­de Die Nacht­ker­ze ist eine sehr viel­fäl­tig zu ver­wen­de­te Pflan­ze mit mil­dem Geschmack und wur­de schon in der frü­hen Heil­kun­de sehr geschätzt. In unse­ren Brei­ten blieb sie […]

Gundermann Heilpflanze Eppendorfer GEsundheitspraxis

Gesund­heits­tipp aus der Eppen­dor­fer Gesund­heits­pra­xis: Der Gun­der­mann – Gle­cho­ma hederaceae Heu­te ist es mir ein Bedürf­nis eine beson­de­re Heil­pflan­ze anzu­spre­chen. Der Gun­der­mann, oder auch Gun­del­re­be genannt gehört bis heu­te als klei­ne Per­sön­lich­keit zu den Pflan­zen­hein­zel­männ­chen. Sei­ne Heil­wir­kung ver­dan­ken wir haupt­säch­lich sei­nem Gehalt an Gerb­stof­fen, Bit­ter­stof­fen und äthe­ri­schen Ölen. Heil­wir­kung des Gun­der­mann Als Heil­pflan­ze wirkt er entzündungshemmend, […]

Die Wirksamkeit des Kurkuma von Gabriele Giersch

Kur­ku­ma (Cur­cu­ma Lon­ga) Gelb­wur­zel, indi­scher Safran – ein Gesund­heits­för­de­rer Kur­ku­ma auch Gelb­wurz oder indi­scher Safran genannt stammt aus Indi­en bzw. Süd­ost­asi­en. Schon sehr lan­ge wird die­se Pflan­ze – ins­be­son­de­re ihre Wur­zeln – in der Tra­di­tio­nel­len Chi­ne­si­schen Medi­zin und in der Ayur­ve­da, der uralten indi­schen Natur­me­di­zin, viel­sei­tig ver­wen­det und hoch geschätzt. Vor allem der Inhalts­stoff Curcumin […]

Heilpilze Eppendorfer GEsundheitspraxis Gabriele Giersch

Schon „Ötzi“ trug einen Heil­pilz bei sich in sei­ner „Rei­se­apo­the­ke“. Alter­na­ti­ve Medi­zin ist in der Tra­di­ti­on aller Völ­ker weit ver­brei­tet und auch bei uns auf dem Vor­marsch. Auch die Myko­­­the­ra­pie-Pil­­z­heil­­­kun­­­de gehört dazu und gewinnt zuneh­mend an Bedeu­tung. Ein­satz von Heil­pil­zen bei unter­schied­li­chen Erkran­kun­gen Heil­pil­ze haben viel­fäl­ti­ge Ein­satz­ge­bie­te. Nen­nen möch­te ich hier nur eini­ge spe­zi­fi­sche Erkran­kun­gen, wie […]