Hagebuttentee Eppendorfer Gesundheitspraxis

Vitamin C – Lieferant für ein starkes Immunsystem

„Ein Männlein steht im Walde“…., wer kennt es nicht, dieses schöne Kinderlied.

Gesammelt werden die vollreifen, roten Hagebutten im Spätherbst. Sie sind die Früchte der Heckenrose. Zu finden ist die Hagebutte an sonnigen Hängen, Böschungen oder Waldrändern. Nur selten wird Sie über 2,50m hoch. Die Ästchen sind mit Stacheln besetzt und hängen meist vorüber. Ihre purpurroten Früchte verlocken geradezu zum Ernten. Je später man sie pflückt, desto süßer sind sie. Die Früchte bleiben oft den ganzen Winter am Strauch und sind meist auch noch im Frühling nach Durchfrieren problemlos genießbar.

Die Hagebutte stärkt die Abwehrkräfte

Als Arzneipflanze verwendet man die Hagebutten, weil sie nicht nur erfrischend schmecken, sondern besonders viel Vitamin C und andere wichtige Mineralstoffe enthalten. Im Sommer sind sie als kalter Tee getrunken, ein erfrischender Durstlöscher. Im Winter dagegen ein wunderbar wärmendes Heißgetränk. Gerade in Erkältungszeiten ist ein Tee der Hagebutte eine hilfreiche Unterstützung. Denn bei Fieber ist das Vitamin C im Körper schnell aufgebraucht. Ebenso unterstützt es unser Immunsystem bei der Steigerung der Abwehrkräfte gegen virale Infekte und einer allgemeinen Abwehrschwäche und in der Wundheilung.
In nasskalten Jahreszeit nehmen Erkältungen und grippale Infekte vermehrt zu. Genau zu dieser Zeit kann man mit einem guten Tee aktive Vorbeugung leisten.
Aus den Kernen kann ein Hagebuttenöl gewonnen werden, welches zur Hautpflege verwendet wird.
Eine Marmelade aus der Hagebutte fördert den Appetit und die Kerne sollen sogar den Bandwurm vertreiben. Auch ein selbstzubereiteter Likör ist sehr lecker.

Noch ein Hinweis:

Sehr selten und bei Verwendung über viele Monate (Dauergebrauch) kann sich eine allergische Hautreaktion zeigen, welche nach Absetzen wieder geht.

Hagebutten Eppendorfer GesundheitspraxisRezeptideen der Eppendorfer Gesundheitspraxis:

Erkältungstee

  • 25g Hagebutten mit Kernen
  • 25 g Lindenblüten

2 gehäufte TL mit einem ¼ l siedenden Wassers übergießen und 10 min ziehen lassen. Mäßig warm mit Zitronensaft und etwas Honig zum Abendessen oder 2-3 Tassen frisch zubereitet über den Tag trinken.

Hagebuttentinktur

40 g Hagebutten in 200 ml guten Weißwein ca. 10 Tage ansetzen.
Täglich ein kleines Schnapsgläschen getrunken unterstützt es das Immunsystem in Grippezeiten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.